Turbulente Zeiten, Teil 2

11,50 €
Bruttopreis

Im zweiten Teil seiner Lebenserinnerungen berichtet der Autor über seinen Weg vom jungen Arbeiter, der zur legendären Arbeiter- und Bauern- Fakultät delegiert wird bis zum international anerkannten Physikprofessor. In kritischer Distanz zur politischen Führung der DDR bleibt er konsequent ein Wissenschaftler, der in Forschung und Lehre seine Berufung sieht. Zu den gesellschaftlichen Verhältnissen in der DDR entwickelt sich eine gewisse Hassliebe.

Menge

Im zweiten Teil seiner Lebenserinnerungen berichtet der Autor über seinen Weg vom jungen Arbeiter, der zur legendären Arbeiter- und Bauern- Fakultät delegiert wird bis zum international anerkannten Physikprofessor. In kritischer Distanz zur politischen Führung der DDR bleibt er konsequent ein Wissenschaftler, der in Forschung und Lehre seine Berufung sieht. Zu den gesellschaftlichen Verhältnissen in der DDR entwickelt sich eine gewisse Hassliebe.
Einerseits möchte er den Menschen in der DDR dankbar sein, die ihm ein Studium mit Stipendium und eine hervorragende berufliche Entwicklung ermöglichten, andererseits sieht er mit der Zeit mehr und mehr, wie die führende SED und die DDR- Regierung den Erwartungen der Bevölkerung nach einem menschlichen und gerechten Sozialismus nicht gerecht wird, aber mit allen Mitteln gegen den Volkswillen nur um die Erhaltung ihrer eigenen Macht ringt, sie aber unter diesen Umständen verlieren muss.

978-3-943760-19-4
5 Artikel
chat Kommentare (0)
Aktuell keine Kunden-Kommentare